Autor Thema: Der Intensivmedizin und der Intensivpflege in Deutschland geht es nicht gut.  (Gelesen 279 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.462
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
"Der Intensivmedizin in Deutschland geht es nicht gut. Es gibt zu wenige Intensivpflegekräfte auf den Stationen. In der Folge müssen die Krankenhäuser Intensivbetten sperren. Intensivpfleger Tobias Melms (36) arbeitet in der Universitäts­medizin Greifswald. Im Gespräch mit dem Deutschen Ärzteblatt (DÄ) erklärt er, was geschehen muss, damit wieder mehr Pflegekräfte auf der Intensivstation arbeiten wollen. ..."

>>> https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/91760/Der-Zeitdruck-hat-in-den-vergangenen-Jahren-deutlich-zugenommen

Noch immer aktuell!
Guten Morgen!
Thomas B.
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.