Autor Thema: Hirngespinste - Wenn uns die Sinne trügen  (Gelesen 1730 mal)

Offline Thomas Beßen

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 8.556
  • - die Menschen stärken, die Sachen klären -
    • http://www.pflegesoft.de
Hirngespinste - Wenn uns die Sinne trügen
« am: 07. Oktober 2013, 05:33:59 »
Die ZDF-Wissenschaftsreihe "Abenteuer Forschung" über die Grenzen unserer Wahrnehmung in der ZDFmediathek unter http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1997080/Uebrigens-...-zur-Sendung-vom-01.10.2013

"Fünf Sinne hat der Mensch, doch können wir uns auf diese wirklich immer verlassen? Der Mond beispielsweise erscheint uns manchmal größer als sonst. Aber warum? Von Zauberern lassen wir uns gern täuschen. Zwar weiß jeder, dass die Illusionen der Magier auf Tricks beruhen, trotzdem ist es beinahe unmöglich, hinter ihre Geheimnisse zu kommen. Der Schlüsselbegriff zur Erklärung des Phänomens heißt selektive Wahrnehmung. Für sogenannte Inselbegabte ist alles gleich wichtig, alle Sinneseindrücke bahnen sich ungefiltert ihren Weg ins Gehirn. Dadurch sind diese Menschen zu außergewöhnlichen Gedächtnisleistungen im Stande. ..."

Guten Morgen!
Thomas Beßen
Wer heute krank ist, muss kerngesund sein.

Offline IKARUS

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.262
  • Tanzen ist Träumen mit den Füßen
Re: Hirngespinste - Wenn uns die Sinne trügen
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2013, 06:22:02 »
Es bereitet mir immer wieder großen Spaß dem Unterricht von Prof. Harald Lesch zu folgen. Begonnen hat vor vielen Jahren im BR3 mit Sendungen zur Astronomie. Mittlerweile ist er ja auch häufiger im ZDF zu sehen.
So Unterricht gestalten zu können. Nur eine Tafel ein Stück Kreide und aufmerksame Schüler.

Spannenden Unterricht wünsche ich uns am heutigen Tage, IKARUS